Parlamentarisch-wissenschaftliche*r Berater*in (m/w/d)

  • Dresden

Webseite Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

Bei der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag soll frühestmöglich, zum 1. April 2021, eine Teilzeitstelle (30-Stunden-Wochenarbeitszeit) als

Parlamentarisch-wissenschaftliche*r Berater*in (m/w/d)

befristet bis zum Ende der 7. Wahlperiode des Sächsischen Landtages besetzt werden.

I. der*die Stelleninhaber*in hat folgende fachliche Aufgaben wahrzunehmen:

fachlich wissenschaftliche Beratung, Begleitung und Unterstützung der Fraktion, deren Mitglieder und Arbeitsgremien in den Fachbereichen:

„Energie, Klima/-anpassung/-schutz, Verkehr/ÖPNV, Landes-/Regionalentwicklung, Strukturwandel/-entwicklung“

und dabei insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • alle Tätigkeiten der wissenschaftlichen und parlamentarischen Beratung und Unterstützung der Fraktion, deren Mitglieder und Arbeitsgremien in o. g. Fachbereiche
  • wissenschaftlich-fachliche Prüfung, Bewertung und Einschätzung parlamentarischer Vorgänge und Initiativen in den o. g. Fachbereichen
  • eigenständige Erarbeitung von parlamentarischen Initiativen der Fraktion, einschließlich der Erarbeitung von Gesetzentwürfen in o. g. Fachbereichen
  • eigenständige Fachrecherche, Erstellen von fachlichen Analysen, Expertisen, Stellungnahmen und Positionsbestimmungen sowie Ausarbeitung von alternativen Lösungsansätzen
  • Erarbeitung von Zuarbeiten zu Redebeiträgen, Presseerklärungen und Vorträgen der Fraktion und deren Mitglieder, zu Publikationen, Druckerzeugnissen und Informationsmaterialien der Fraktion sowie fachliche Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion
  • regelmäßige Vor- und Nachbereitung von und Teilnahme an Sitzungen der zuständigen Fachausschüsse des Landtages, der Fach-Arbeitskreise der Fraktion für die o. g. Fachbereiche sowie deren fachwissenschaftliche und parlamentarische Begleitung
  • zielgerichtete intensive Zusammenarbeit mit den Berater*innen und Jurist*innen der Fraktion
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit außerparlamentarischen Netzwerken, Vereinen, Verbänden und Initiativen, die sich mit den o. g. Fachbereichen beschäftigen oder dort tätig sind
  • inhaltlich-fachliche Vorbereitung, Absicherung und Auswertung von Veranstaltungen der Fraktion in den o. g. Fachbereichen sowie aktives und unterstützendes Auftreten der Fraktion bei Terminen und Veranstaltungen von/mit Vereinen und -verbänden in den Fachbereichen
  • Zusammenarbeit mit Fachkolleg*innen der Landtags- und Bundestags- und EU-Fraktionen der Partei DIE LINKE
  • eigene Fort- und Weiterbildung zur kontinuierlichen Sicherung der erforderlichen Qualifikation

II. folgende Anforderungen werden an den*die Stelleninhaber*in gestellt:

  • ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium mit Diplom-, Magister- oder Master-abschluss
  • einschlägige berufliche Erfahrungen und praktische Kenntnisse in den o. g. Fachbereichen, vorzugsweise auch in der parlamentarischen Beratungstätigkeit
  • ein politisches Grundverständnis für die Arbeitsbereiche der Fraktion und die parlamentarischen Abläufe des Landtages
  • sehr gute Kenntnisse der aktuellen wissenschaftlichen und auch politischen Fachdebatte in den o. g. Fachbereichen
  • sichere Anwendung moderner Informations- und Kommunikationstechnik
  • gute Kenntnisse über und Kontakte in außerparlamentarische Netzwerke, Vereine, Verbände und Initiativen, die sich mit den o. g. Fachbereichen beschäftigen
  • ausgeprägte Kooperations-, Team- und Konfliktfähigkeit sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell und flexibel in neue Themenbereiche einzuarbeiten und zu qualifizieren
  • Fähigkeit, komplexe fachwissenschaftliche Sachverhalte sicher und prägnant schriftlich/mündlich darzustellen
  • Fähigkeit zu analytischer und konzeptioneller Arbeit
  • kommunikativer und teamorientierter Arbeitsstil sowie hohe Eigenmotivation, Eigeninitiative und Eigenverantwortung
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der allgemeinen Aufgaben
  • Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der Partei DIE LINKE

Die Stelle ist befristet bis zum Ende der Legislaturperiode des 7. Sächsischen Landtages zu besetzen. Die Tätigkeit soll frühestmöglich zum 1. April 2021 aufgenommen werden. Der Arbeits- und Tätigkeitsort ist Dresden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L in der Entgeltgruppe 12.

Die Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benach-teiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des § 5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Bewerber*innen mit Schwerbehinderung und Bewerber*innen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Schriftliche, aussagefähige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikations und/oder Tätigkeitsnachweise etc.) sind bis spätestens am 5. März 2021 zu richten an:

Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag
z.Hd. Fraktionsgeschäftsführer
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

E-Mail: thorsten.steckel [at] slt.sachsen.de