Wissenschaftliche*r Referent*in (APA) für Kultur- und Weltraumpolitik (m/w/d)

Webseite Niklas Nienaß MdEP

Zur inhaltlichen Unterstützung meiner parlamentarischen Arbeit im Europäischen Parlament suche ich zum 01. Januar 2022 eine*n Parlamentarische*n Assistentin*en (APA) für die Schwerpunktthemen Kulturpolitik und Weltraumpolitik.

Beschreibung der Aufgaben

  • Unterstützung meiner politischen Arbeit mit den inhaltlichen Schwerpunktthemen Kulturpolitik und Weltraumpolitik
  • Begleitung meiner parlamentarischen Aktivitäten in beiden Politikbereichen, insbesondere im CULT Ausschuss (Kultur und Bildung)
  • Pflege und Ausbau der Arbeitsbeziehungen zu anderen Fraktionen im Europäischen Parlament, zu den anderen EU-Organen sowie zu internationalen Institutionen und NGOs
  • Vernetzung und Koordinierung mit Zielgruppen und relevanten Interessengruppen
  • Aufbereitung von Fachinformationen, Konzeption, Formulierung und interne Abstimmung von parlamentarischen Initiativen, Strategiepapieren, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verfassen parlamentarischer und sonstiger Texte, z.B. Berichte, Änderungsanträge, Briefings, Pressemitteilungen, Redemanuskripte, Fachartikel, Blogeinträge, Tweets
  • Vorbereitung und Entwicklung politischer Initiativen gegenüber der Öffentlichkeit
  • Mitwirkung in fachlichen Netzwerken und in einem europäischen Team von Grünen/EFA-Europaabgeordneten und deren Mitarbeiter*innen

Fachliche Voraussetzungen

  • Exzellente Kenntnisse in mindestens einem der beiden Themenbereiche Kulturpolitik oder Weltraumpolitik; großes Interesse und Grundkenntnisse im jeweils anderen Bereich
  • Abgeschlossenes Studium in z.B. European Studies, Politologie, Kulturwissenschaft, Recht, Völkerrecht, Geschichte, Volkswirtschaftslehre, Soziologie o.ä.
  • Berufliche Erfahrung in einem politischen Umfeld der Bereiche Kultur oder Weltraum, insbesondere auf internationaler und/oder EU-Ebene
  • Vorhandene gute berufliche Vernetzung auf internationaler Ebene von Vorteil
  • Grundlegendes Verständnis der EU-Gesetzgebungsprozesse

Persönliche Fähigkeiten

  • Identifikation mit den Zielen und Werten Grüner Politik, insbesondere Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Demokratie
  • Starke Motivation, an der EU-Kulturpolitik und der EU-Weltraumpolitik mitzuarbeiten
  • Schnelle Auffassungsgabe, Präzision, hohe Analysefähigkeit und abgewogene Urteilskraft
  • Politisches Gespür und die Fähigkeit, komplexe politische Inhalte in attraktive politische Initiativen zu übersetzen
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung, Loyalität und Verlässlichkeit
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, Sinn für Arbeitsbeziehungen in multikulturellem Umfeld
  • Bereitschaft und Kompetenz, eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitsprozesse unter oftmals hohem Zeitdruck parallel ausführen und Abgabefristen einhalten zu können
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der Hauptarbeitssprache Englisch (C-Niveau), gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens B-Niveau), weitere europäische Sprachen (insbesondere Französisch) von Vorteil

Stellenbedingungen

  • Ziel einer Einstellung bis zum Ende der aktuellen 9. Wahlperiode (d.h. voraussichtlich bis Juni 2024), Stelle zunächst jedoch befristet auf neun Monate Jahr (bis Ende September 2022)
  • Umfang 100% (Vollzeit)
  • Bezahlung im Rahmen der Vergütungstabelle für parlamentarische Assistenten im Europäischen Parlament (APA), abhängig von Berufserfahrung und Qualifikation
  • Kranken- und Unfallversicherungsschutz durch das Europäische Parlament
  • Hauptarbeitsort ist Brüssel, gelegentliche Dienstreisen innerhalb Europas (vor allem Straßburg und Deutschland) erforderlich
  • Vertragsbeginn idealerweise am 01. Januar 2022

Bewerbungsverfahren

  • Bitte senden Sie Ihre Unterlagen – eine Seite Motivationsschreiben und maximal zwei Seiten Lebenslauf (beides in einem einzigen PDF-Dokument) sowie aussagekräftige aktuelle Arbeitsproben bzw. relevante Links – an niklas.nienass@europarl.europa.eu
  • Wichtig: Bitte als E-Mail-Betreff unbedingt „APA-Bewerbung“ angeben
  • Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 19. September 2021, 18:00 Uhr
  • Videotelefonische Vorauswahlgespräche sind für den Zeitraum 22.-24. September geplant, die persönlichen Auswahlgespräche in Brüssel für den 28. September